Neurodidaktik

Mit Neurodidaktik zum Erfolg

Haben Sie gewusst, dass das gigantische Netz an Verknüpfungen im menschlichen Hirn ungefähr dem 145 fachen Erdumfang entspricht? Oder dass unser Hirn lediglich an die 1,5 kg wiegt und ungefähr das 10 fache an Energie verbraucht als ihm gewichtmäßig zustehen würde? 

Das menschliche Hirn zählt ohne Zweifel zu den größten Wunder der Menschheit. An die 60.000 Gehirnforscher weltweit beschäftigen sich mit der Forschung, wie wir denken, entscheiden, fühlen und handeln. Dieses Wunder der Natur verfügt über 100 Milliarden Nervenzellen. Jede dieser Nervenzelle geht wiederum bis zu 15.000 Verknüpfungen mit anderen Nervenzellen ein und führt zu Billionen von Verbindungen. Unser Hirn ist somit ein wahrer Meister in Networking. 

Wunderwerk

Das Geheimnis des menschlichen Gehirns

Erfolg entsteht in der kleinsten Zelle

Neuroplastizität

Die Entwicklerin

„Was Hänschen nicht mehr lernt, lernt Hans auch nicht mehr.“ Vielleicht kennen Sie noch diesen Spruch? Früher war man der Meinung, dass das menschliche Hirn statisch ist und sich im Laufe des Lebens nicht oder kaum verändert. 

Diese Ansicht ist heute jedoch überholt und man weiß, dass das Hirn in einem permanenten Veränderungsprozess sind. 

Auch in diesem Moment, wenn Sie diesen Text lesen, verändern sich die neuronalen Strukturen in Ihrem Hirn. Synaptische Verbindungen entstehen, werden stärker oder verlieren wieder in Dichte. Diese permanente Veränderung und Neustrukturierung des Gehirns wird „Neuroplastizität“ genannt.

 

Schaltzentzrale

Die Unbestechliche

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie einem oder einer Vortragenden regelrecht auf den Lippen hängen? Und dann bei einem Anderen „abschalten“ und Ihre Aufmerksamkeit weit weg wandert? 

Nicht alle Informationen, die wir über unsere Sinne aufnehmen, werden von unserem Gehirn verarbeitet.  Vielmehr werden eingehende Informationen gewichtet und bewertet. Nur jene  Informationen, die 

  • neu
  • bedeutsam
  • sinnvoll
  • interessant
  • glaubwürdig
sind, werden verarbeitet.

Für diese Selektion ist ein Areal im Hirn zuständig, das laufend überprüft, ob es sich lohnt zuzuhören und sich aktiv einzubringen – der „Hippocampus“. Dieser ist die Schaltzentrale des Lernens. Nur jene Informationen, die die kritische Prüfung der Schaltzentrale bestehen, wandern weiter in den Cortex und werden abgespeichert. 

 

12 Prinzipien

Die Mächtige

  1. Lernen ist ein physiologischer Vorgang
  2. Das Gehirn ist ein soziales Organ
  3. Die Suche nach Sinn ist angeboren
  4. Sinnsuche geschieht durch Bildung von neuronalen Muster
  5. Emotionen sind wichtig für die Musterbildung
  6. Das Gehirn verarbeitet Informationen in ihren Einzelteilen und im Ganzen gleichzeitig
  7. Lernen erfolgt sowohl durch gerichtete Aufmerksamkeit als auch durch periphere Wahrnehmung
  8. Lernen geschieht sowohl bewusst als auch unbewusst
  9. Beim Lernen von Erfahrungen werden vielfältige Systeme aktiviert
  10. Lernen ist entwicklungsabhängig
  11. Komplexes Lernen wird durch Herausforderungen gefördert, durch Angst und Bedrohung gehindert, was von Hilflosigkeit und Erschöpfung begleitet ist
  12. Jedes Gehirn ist einzigartig

Stellen auch Sie Ihre Trainingskonzepte
auf neurowissenschaftliche Basis

Als Trainer oder Trainerin müssen wir nicht die Vorgänge in unserem Gehirn entschlüsseln. Aber das Wissen der aktuellen Erkenntnisse, wie Lernprozesse ablaufen, öffnen uns TrainerInnen und unseren KundInnen neue Möglichkeiten. Diese Erkenntnisse geben uns die Chance unsere Trainings erfolgreicher zu gestalten. Aus- und Weiterbildung sind nur dann effizient und nachhaltig, wenn die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt werden.

AFNB - Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement

Je besser wir wissen, wie Lernvorgänge im menschlichen Gehirn funktionieren, um so besser können wir unsere Trainings und Seminare gehirngerecht planen und durchführen.

Petra Carniel wurde als Mitglied der Akademie für Neurowissenschaftliches Bildungsmanagement aufgenommen. Dadurch haben wir einerseits Zugang zu einer der größten neurowissenschaftlichen Mediatheken, anderseits bleiben wir durch laufende Weiterbildungen im Rahmen der AFNB stets auf dem neuesten Stand.

Diese aktuellen Kenntnisse der Neurowissenschaften geben wir Ihnen gerne in unseren Lehrgängen und Seminaren weiter. 

Ihr Erfolg ist unser Anliegen

Bleiben Sie informiert!

Sie wollen mehr über Neurodidaktik oder Trainings-KnowHow erfahren?

Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht